Das Projekt Praxistag an der Albert-Schweitzer-Schule

 

Das Projekt "Praxistag", welches bereits an vielen Schulen in Rheinland-Pfalz angeboten wird, ist seit dem Schuljahr 2009-2010 fest im Curriculum der Albert-Schweitzer-Schule in Asbach verankert.

Im Rahmen dieses Projekts werden die SchülerInnen im 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 gezielt auf den Praxistag vorbereitet. Dabei lernen sie unterschiedliche Berufsbilder kennen und können sich in diesen jeweils selbst erproben, um ihre Stärken und Schwächen heraus zu finden. Ebenso tritt dabei auch der Erwerb notwendiger sozialer Kompetenzen in den Vordergrund. Das Vorbereitungsprojekt geschieht in Kooperation mit externen Bildungspartnern und wird von diesen durchgeführt. In der Vorbereitungsphase zum Praxistag nehmen wir am Projekt Programm zur "Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten" (BOP) teil. Dieses Projekt hat 2 Teile: Im ersten Teil findet eine Potenzialanalyse ("hamet 2") mit jedem einzelnen Schüler statt, in der die Personal-, Sozial- und Methodenkompetenz untersucht wird. Im zweiten Teil des Projekts finden insgesamt 10 Werkstatttage statt, in denen die Schüler einen praktischen Einblick in mindestens 3 Berufsfelder erhalten.

 (Für nähere Informationen zu diesem Projekt klicken Sie bitte auf den obigen Link!) Der Bildungsträger für dieses Projekt ist die Handwerkskammer (HWK) Rheinbrohl, eine Außenstelle der HWK Koblenz.

Im 9. Schuljahr erfolgt nun die Durchführung des Praxistags, bei dem die SchülerInnen der Albert-Schweitzer-Schule jeweils mittwochs ganztägig in einem Ausbildungsbetrieb arbeiten und Erfahrungen sammeln. Ziele des Praxistags sind hierbei die weitere Selbsterprobung der SchülerInnen, das Kennenlernen der jeweiligen Anforderungen im Betrieb bzw. im gewählten Berufsfeld.

Im Idealfall hinterlassen die SchülerInnen einen so guten und überzeugenden Eindruck, dass sie am Ende ihrer Schulzeit einen Ausbildungsvertrag bekommen.

Am Ende des 9. Schuljahrs findet noch ein Nachbereitungsprojekt, ebenfalls in Kooperation und unter der Leitung eines externen Bildungspartners, statt. In diesem werden die Erfahrungen der SchülerInnen gemeinsam reflektiert, Anforderungen und Einstellungsvoraussetzungen für verschiedene Berufsgruppen erörtert, Bewerbungen und Lebensläufe korrekt verfasst sowie sicheres und angemessenes Auftreten beim Bewerbungsgespräch simuliert.

Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Wir sind eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen aus dem nördlichen Teil von Rheinland-Pfalz im schönen Westerwald. Zur Zeit (Schuljahr 2019-20) besuchen 65 Schülerinnen und Schüler die Schule.